Startseite

Sie sind hier

Im Geist eines humanistischen Visionärs

Joseph Freiherr von Hammer-Purgstall (1774 –1856) – Orientalist, Übersetzer, Diplomat: Wenn es einen Namen für die Verbindung von literarischem Schaffen, der intensiven Beschäftigung mit den Sprachen und Kulturen des Orients sowie der Pflege des kulturellen Austauschs zwischen Österreich und den Ländern des Nahen und  Mittleren Ostens gibt, dann seinen. Hammer-Purgstall übersetzte den Diwan von Hafis, der Goethe zu seinem West-östlichen Diwan anregte, verfasste die zehnbändige „Geschichte des Osmanischen Reiches“, war aufgrund seines Sprachtalents – Türkisch, Persisch und Arabisch, aber auch Italienisch, Französisch, Englisch, Latein und Griechisch – Hofdolmetsch an der Staatskanzlei in Wien. Davor war er Legationssekretär in Istanbul und unternahm Reisen in das Osmanische Reich. Der in Graz geborene Sohn eines Beamten besuchte in Wien die k.k. Akademie für Orientalische Sprachen, wo er nach Abschluss verblieb und wissenschaftlich zu arbeiten begann. Seit 1810 bemühte er sich um die Gründung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, deren erster Präsident er schließlich zwischen 1848 bis 1849 war. Joseph Hammer-Purgstall verschrieb sich Zeit seines Lebens einer humanistischen Vision von der Gleichwertigkeit unterschiedlicher Kulturen. Aus diesem Grund trägt die Österreichische Orient-Gesellschaft seinen Namen.


 

Die nächsten Veranstaltungen

Montag, 01.10.2018
Nahost-Aktuell Diplomatische Akademie, 1040 Wien, Favoritenstraße 15a
Montag, 05.11.2018
Nahost-Aktuell Diplomatische Akademie, 1040 Wien, Favoritenstraße 15a
Montag, 03.12.2018
Nahost-Aktuell Diplomatische Akademie, 1040 Wien, Favoritenstraße 15a
 

 Alle kommenden Veranstaltungen

 Veranstaltungen in den
letzten 30 Tagen