Startseite

Sie sind hier

Leitbild der ÖOG


Das Verhältnis mitteleuropäischer Kulturen zu denen des Vorderen Orients ist heute eines der aktuellsten Themen, die unsere Öffentlichkeit bewegen. Das Bemühen um Information und Aufklärung über Menschen, Kulturen, Politik und Gesellschaft im Vorderen Orient einschließlich der islamischen Religion kennzeichnet aber bereits seit Jahrzehnten unsere vielfältigen Tätigkeiten.

Dabei berücksichtigen wir die verschiedenen Gesichtspunkte des interkulturellen Dialogs mit Menschen aus Ländern der islamischen Welt in unseren Programmen. Voraussetzungen dafür sind gegenseitiges Verstehen und Akzeptieren verschiedener Identitäten der Menschen. Die Österreichische Orient-Gesellschaft Hammer-Purgstall ist heute wahrscheinlich die kompetenteste und erfahrenste Institution in Österreich, die sich diesen so wichtig gewordenen Verhältnissen zwischen Europa und dem Orient,  – Nordafrika, dem Nahen bzw. dem Mittleren Osten bis Südasien, Kaukasien und Zentralasien – widmet. Das mannigfaltige Angebot der ÖOG bietet die Möglichkeit die Kultur des Orients besser zu verstehen.

Dazu finden Sie unterschiedlichste Veranstaltungen an unserer Orient-Akademie wie Vorträge, Vorlesungen, Seminare, Symposien, Kulturabende und Workshops zu aktuellen gesellschaftspolitischen und kulturellen Themen, wie etwa der Jour fixe „Nahost-Aktuell“ unter der wissenschaftlichen Leitung von Frau Mag a. Dr in. Gudrun Harrer. Zum Programm der Orient-Akademie zählen selbstverständlich auch die Sprachen dieses Kulturraums - zu folgenden bieten wir Kurse an: Amharisch, Arabisch (Hocharabisch, Syrisch- und Ägyptisch-Arabisch), Georgisch, Kurdisch, Persisch, Türkisch und Somali.                  

Allen die Deutsch lernen wollen, steht ein breites Programm von Sprachkursen an unserem Deutsch-Kolleg zur Verfügung, die sich am Europäischen Referenzrahmen (GER) orientieren. Als Österreichische Orient-Gesellschaft lag bei ihrer Gründung im Jahr 1958 der Focus auf Studierenden aus dem Nahen Osten/Vorderen Orient. In ihrer 60-jährigen Geschichte hat sie sich zu einer Institution entwickelt, an der eine Vielzahl unterschiedlicher Nationen und Kulturen auf allen Niveaus die deutsche Sprache erlernen, erweitern und perfektionieren.

 

 

 

 


 

 

 

                                 

 

 

 

 

Die nächsten Veranstaltungen

Dienstag, 11.12.2018
Ifriqiya - Tunesien als Zentrum arabischer Kultur in der islamischen Frühzeit ÖOG Klubsaal, 1010 Wien, Dominikanerbastei 6/6
Donnerstag, 10.01.2019
Kulturwissenschaftliche Iranforschung ÖOG Klubsaal, 1010 Wien, Dominikanerbastei 6/6
Dienstag, 15.01.2019
Kulturwissenschaftliche Iranforschung ÖOG Klubsaal, 1010 Wien, Dominikanerbastei 6/6
Dienstag, 22.01.2019
Romantisches Symbol der Freiheit und stereotypes Feindbild des Antisemitismus: ÖOG Klubsaal, 1010 Wien, Dominikanerbastei 6/6
Dienstag, 29.01.2019
Befreiung, Sozialismus, Demokratie - und Islam: ÖOG Klubsaal, 1010 Wien, Dominikanerbastei 6/6
Donnerstag, 31.01.2019
Syrien und die Folgen ÖOG Klubsaal, 1010 Wien, Dominikanerbastei 6/6
Donnerstag, 31.01.2019
Kulturkampf, Kopftuch und Islam: Graz, TU-Hörsaal 6, Rechbauerstr. 12/P.
Mittwoch, 06.02.2019
Kulturkampf, Kopftuch und Islam: Innsbruck, Haus der Begegnung, Rennweg 12
 

 Alle kommenden Veranstaltungen

 Veranstaltungen in den
letzten 30 Tagen